Berufliche Integration

für Flüchtlingsfrauen und Migrantinnen

 

Bei dem Projekt handelt es sich um eine auf sechs Monate angelegte Maßnahme zur Aktivierung der beruflichen Eingliederung für weibliche arbeitsmarktnahe Leistungsbeziehende SGB II und SGB III mit Migrationshintergrund.

Ziel des Projekts ist die Nutzung und Gewinnung der Potenziale kultureller Vielfalt durch nachhaltige Förderung von Aktivierung, Integration, Partizipation und Beteiligung von Frauen mit Migrationshintergrund in allen arbeitspolitischen und gesellschaftlichen Bereichen. Dadurch soll für Frauen mit Migrationshintergrund ein chancengerechter Zugang zu Arbeit und zur Gesellschaft geschaffen werden.

Sie wollen durchstarten...

  • um einen aktiven Beitrag zur Integration zu leisten.
  • um neue berufliche Perspektiven zu eröffnen.
  • um Chancengleichheit wahrzunehmen.

Wir bieten Ihnen...

  • eine geschlechterspezifische Förderung und Begleitung.
  • einen ganzheitlichen Ansatz.
  • methodische und didaktische Vielfalt.

Inhalte:

Integrationsbegleitung I Während der gesamten Maßnahmelaufzeit steht Ihnen eine Integrationsbegleiterin zur Seite, die Sie als vertrauensvolle und professionelle Partnerin auf Ihrem Weg unterstützt.

Sprachförderung I Über den Gesamtzeitraum findet eine Förderung und Begleitung Ihres Spracherwerbs statt. Wir bieten einen praxisorientierten Unterricht, in dem Sie Ihren Wortschatz, Ihre Grammatik, Kommunikation und Fachsprache erweitern bzw. aufbauen können. Wie ermöglichen den Einstieg auf verschiedenen Sprachniveaus. Ebenso achten wir in unserem Unterricht auf eine differenzierte individuelle Förderung des Einzelnen.

Berufliche Orientierung I Durch Informationen über Berufsfelder und Berufe, ihre Bedeutung und ihre Anforderungen werden Sie für Ihre spätere Berufswahl vorbereitet und unterstützt. Das Spektrum der möglichen Berufsfelder ist breit gefächert. In dieser Phase gilt es den Berufsfeldbereich herauszufinden, der Ihren Neigungen und Kompetenzen entspricht.

Erweiterte Berufsorientierung I Ist Ihre Berufsfeldentscheidung getroffen und sind Sie sich Ihres zukünftigen Weges bewusst, startet die nächste Phase. Hier können Sie sich umfassend in Ihrem persönlichen Bereich ausprobieren und berufsspezifisches Können entwickeln. Hier wird eine mehrwöchige Praktikumsphase gewährleistet, so dass Sie berufsspezifisches Know-How für einen Einsatz auf Helferebene oder eine sich anschließende Ausbildung erhalten.

Zielgruppe RESTART richtet sich an Flüchtlingsfrauen und Migrantinnen (in der Regel zwischen 18 und 55 Jahren), die Unterstützung beim Erlernen der Sprache suchen, sich beruflich orientieren wollen und einen festen Einstieg in den Arbeitsmarkt suchen.

Zugangsvoraussetzung Dieses Projekt ist zertifiziert nach §45 SGB und somit förderfähig mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein. Sprechen Sie mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner Ihres zuständigen Jobcenters oder der Agentur für Arbeit.

Organisation Der Einstieg in das Projekt kann wöchentlich erfolgen. Jeden Freitag nimmt Sie unsere Integrationsbegleiterin in Empfang und beantwortet auch Interessierten Fragen zum Projekt.

Zeiten
Montag bis Freitag 8.00 – 12.00 Uhr

Melden Sie sich bei Ihrem Konto an